Spiel hatte keinen Sieger verdient

Landesliga Nord: Vorgezogenes Punktspiel 

SV Zehdenick - SC Oberhavel Velten  1:0 (0:0)

In einem vorgezogenen Punktspiel vom Dezember unterlag der SC Oberhavel Velten in Zehdenick beim dortigen SV knapp mit 1:0. Zehdenick feierte damit den ersten Saisonsieg und konnte am SCO vorbeiziehen. Allerdings war das aus Zehdenicker Sicht nicht so verständlich, denn die Mannschaft enttäuschte vor allem in der ersten Halbzeit vollends. Die Gäste standen, wie schon bei Fortuna Babelsberg recht gut und ließ den ohne Ideen spielenden Zehdenickern keine Chance aus dem Spiel heraus.

So war der SVZ gezwungen, mit Fernschüssen zu agieren, welche alle hoch über das Tor flogen. Beide Teams hatten sichtliche Probleme und leisteten sich immer wieder Fehler. Dadurch bot sich den knapp 200 Zuschauern nur schmale Fußballkost. Jedoch schlugen die Gäste die gefährlichere Klinge. Der in der ersten Halbzeit sehr agile Martin Schönhoff, brachte mit seinen schnellen Gegenstößen immer wieder Unruhe in Zehdenicks Abwehr. Die größte Chance der ersten Halbzeit ließ er leider liegen. Von Torwart Robert Reformat lang bedient, schaltete Schönhoff zwei Zehdenicker Abwehrspieler aus, scheiterte aber am gegnerischen Keeper.

Zwei Minuten nach der Pause war Schönhoff erneut durch, doch SVZ-Keeper Stahl war zur Stelle. Der SVZ war nun bemüht, seine vielen Fehler zu minimieren und mehr Torgefahr auszustrahlen. Doch obwohl sich Veltens Fehler im Aufbauspiel und in der Abwehr mehrten, blieb das Unterfangen der Zehdenicker meist nur Stückwerk. Umso überraschender kam der Führungstreffer von Wittur in der 71. Minute daher. Vorausgegangen war ein Fehler auf der linken Abwehrseite der Veltener. Der SCO, der die Niederlage unbedingt abwenden wollte, stellte die Viererkette auf eine Dreierkette um. Kevin Purrmann ging in die Spitze. Aber auch den Veltenern gelang in der Offensive nicht viel. Heraus kam ein Schuss von Timo Buer in der 75. Minute, welchen Stahl parierte. Fünf Minuten vor dem Ende hatte Kevin Purrmann den Ausgleich auf dem Fuß. Doch der Ball landete bei seinem Schuss aus der Drehung knapp links neben den Pfosten. Der SVZ hätte durch Kerl in der 86. Minute auf 2:0 erhöhen können, doch wieder einmal wurde diese Aktion kläglich beendet.

Es war das schlechteste Oberhavel-Derby seit langem zwischen diesen beiden Teams. Beiden merkte man ihre augenblicklichen Probleme an. Von daher wäre ein Remis der gerechtere Ausgang gewesen.

Aufstellung - Velten:

Reformat - Heilmann (ab 51. Wolff), K. Purrmann, Hölle, Stranz (ab 62. Dungs), Duhme (ab 54. Buer), Abderrahmane, N. Purrmann, Borchert, Scheel, Schönhoff

die nächsten Spiele

D1:Germendorf-Velten
Dienstag, 22.10.19, 17:30Uhr
F2:Kremmen II-Velten
Mittwoch, 23.10.19, 17:00Uhr
E1:Bötzow-Velten
Mittwoch, 23.10.19, 17:30Uhr
F1:Bergfelde-Velten
Mittwoch, 23.10.19, 17:30Uhr
Ü45:Velten-Mühlenbeck
Mittwoch, 23.10.19, 19:00Uhr
F1:Borgsdorf-Velten
Freitag, 25.10.19, 17:00Uhr
E2:Velten-Borgsdorf II
Freitag, 25.10.19, 17:00Uhr
E1:Velten-Oranienburg II
Freitag, 25.10.19, 17:00Uhr
A:Kremmen/Oberkrämer-TuS/Velten
Freitag, 25.10.19, 18:30Uhr
C:Velten-FSV Bernau
Freitag, 25.10.19, 19:00Uhr
D1:Borgsdorf-Velten
Samstag, 26.10.19, 10:00Uhr
B:Velten-Lok Eberswalde
Samstag, 26.10.19, 10:30Uhr
1.Männer:Perleberg-Velten
Samstag, 26.10.19, 14:00Uhr
2.Männer:Grüneberg-Velten
Samstag, 26.10.19, 15:00Uhr

wir gratulieren

im Oktober:Gerda Schlüter
im Oktober:Lucas Mitzner
im Oktober:Thomas Vegelhahn
im Oktober:Martin Schönhoff
im Oktober:Dion Kauder

Vereinskalender

Oktober 2019
Mo Di Mi Do Fr Sa So
30 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31 1 2 3